Gemeinschaftsentzug/Exkommunikation
der Zeugen Jehovas


Die ZJ-Führung möchte glauben machen, dass ihr rigoroses Vorgehen gegen alle kritischen Zeugen, die ihren Machtanspruch und ihre fragwürdigen Lehren nicht vorbehaltlos anerkennen, durch biblische Weisungen geboten ist. Was ist von dieser Behauptung zu halten?


Frank Bruder hat sich tiefgehend mit der Frage des so genannten "Gemeinschaftsentzuges" der Zeugen Jehovas auseinandergesetzt. Er hat das Thema gründlich recherchiert, alles relevante Quellenmaterial zusammengetragen und dies ebenso objektiv wie kenntnisreich kommentiert: In seinem nun in zweiter Auflage zur Verfügung stehenden Aufsatz Das Kontakt- und Grußverbot bei Zeugen Jehovas nach einem „Gemeinschaftsentzug“ (Ausschluss) kommen alle Aspekte dieser Problematik zur Sprache. Er gibt auch Antwort darauf, wie Christen sich zu dieser rigorosen Praxis stellen. Ist es eine christliche Aufgabe, die „Versammlung“/Gemeinde mit solch drastischen Methoden „rein zu halten“?


Wegen des Umfangs des Textes stellen wir ihn als PDF-Datei zum Herunterladen zur Verfügung.



 Bitte lesen Sie hier weiter …